Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tausche Liege gegen Labor

19.07.2018 / Lesedauer: 2 min
Tausche Liege gegen Labor

Vier Tage lang können Bergkamener Schüler im Rahmen eines Ferienprogramms, das die Bayer-AG anbietet, die Arbeit im Labor und in den Werkstätten kennenlernen. © Stefan Milk

Für elf Schüler der Willy-Brandt-Gesamtschule und der Realschule Oberaden heißt es für vier Tage: Tausche Strandliege gegen Labor. Im erstmals angebotenen viertägigen Ferienprogramm der Firma Bayer werden die Schüler vor allem an MINT-Fächer herangeführt.

MINT steht für die Arbeit in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. So lernen die Schüler nicht nur die Labore für chemische Versuche kennen, sondern auch die Arbeit in den Metall- und Elektrowerkstätten. Eine gute Möglichkeit, seine eigenen Stärken auf verschiedenen Gebieten herauszufinden. Gerade deshalb, weil es an den Schulen oft nicht die Möglichkeiten gibt, sich beispielsweise das Schweißen von Metall anzusehen.

Das sogenannte Baylab-Programm startete bereits vor fast 20 Jahren und wird an fünf Standorten deutschlandweit betrieben. In Bergkamen brachte das Programm bereits etwa 1000 Schüler ins Bayerwerk. Das Programm richtet sich an Schüler verschiedener Altersklassen. Gestartet wird ab einem Alter von acht Jahren. Auch Schulklassen können sich bewerben. Mehr Informationen finden sich auf der Internetseite von Baylab.