„Task Force“:Geldströme von Terroristen und Mafia aufspüren

Experten warnen seit langem, dass Deutschland ein Geldwäsche-Paradies für die Organisierte Kriminalität ist. In NRW soll nun eine neue Einheit die illegalen Geldströme aufspüren.

14.12.2018 / Lesedauer: 2 min
„Task Force“:Geldströme von Terroristen und Mafia aufspüren

„Task Force“ soll Geldströme von Terroristen und Mafia aufspüren. Foto: Oliver Berg/Archiv

Mit einer neuen Einsatz-Einheit will die nordrhein-westfälische Landesregierung Terroristen und Mafia-Gruppen finanziell austrocknen. Die sogenannte Task Force, in der Steuerfahnder, Polizisten und Staatsanwälte zusammenarbeiten, soll im Landeskriminalamt in Düsseldorf ihren Sitz haben. Justiz-, Finanz-, und Innenministerium stellen dafür Personal und Geld ab. Die Minister der drei Häuser wollen dies heute schriftlich vereinbaren. Ziel der Neuen Einheit ist es, die Geldströme des Terrorismus und der Organisierten Kriminalität aufzuspüren und die Quellen trockenzulegen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen