Behinderten- und Rehasportverein stellt neue Vereinsärztin (45) vor

dzNeu: Tanzkurs60+

Der Behinderten- und Rehasportverein hatte auf seiner gut besuchten Weihnachtsfeier etliche Neuigkeiten zu verkünden. Unter anderem einen ganz besonderen Tanzkursus.

Werne

, 04.12.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Wir wollen es einfach mal ausprobieren“, sagt Ute Schöler, Geschäftsführerin des Behinderten- und Rehasportvereins Werne (BRS). Auslöser war ein 82-jähriges Mitglied des Vereins. Der Senior sagte nämlich: „Beim Tanzen tut mir nichts weh.“

Das nahm der Verein zum Anlass, ein Tanzangebot für Menschen ab 60 Jahren ins Programm aufzunehmen. Die Premiere steigt am Donnerstag, 20. Dezember, von 9.30 bis 12 Uhr im evangelischen Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum am Ostring in Werne.

Jedermann ist zum Tanzen willkommen, Eintritt frei

“Wir tanzen Foxtrott, Swing, Walzer und mehr“, sagt Schöler. Jedermann sei willkommen. Zwischendurch gibt‘s als kleine Stärkung Kaffee und Kuchen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, der Eintritt frei. Wer Rückfragen hat, wendet sich an Ute Schöler unter Tel. (02389) 5643.

Weiterer Punkt der mit rund 125 Mitglieder sehr gut besuchten Weihnachtsfeier des BRS im Haus Simonsmeier am Samstagabend, 1. Dezember 2018: Die Ehrung von Ursula Denzer. Die 82-jährige, rüstige Seniorin gehört dem Rehasport seit 40 Jahren an.

Dr. Stefanie Klein (45) ist neue Vereinsärztin

Schließlich stellte der BRS die neue Vereinsärztin Dr. Stefanie Klein vor. Die 45-jährige Kardiologin und Notfallmedizinerin arbeitet als hausärztlich tätige Internistin in der Werner Praxis Lenz und wird in Zukunft gemeinsam mit Dr. Gerd Schmiedeknecht die Mitglieder betreuen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Klima und Garten
Grauer Kies statt grüner Garten: Wie viel Klimakrise steckt in den „Steinwüsten“?
Hellweger Anzeiger Feuerwehr-Einsatz
Nach Sauna-Brand ist Haus unbewohnbar: Feuerwehr meistert einen der schwierigsten Einsätze
Hellweger Anzeiger Tiefgarage Roggenmarkt
Nach Vandalismusschäden: Jetzt greift die Stadt in der Tiefgarage zu drastischen Maßnahmen
Meistgelesen