„Tanne“ Fichtel: Erst 75. Geburtstag, dann neue Hüfte

Klaus „Tanne“ Fichtel spürt allmählich die Auswirkungen seiner langen Sportler-Karriere. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler und Profi des FC Schalke 04 und des SV Werder Bremen, der am Dienstag seinen 75. Geburtstag feiert, muss sich demnächst einer Hüft-Operation unterziehen. „Generell geht es mir gut. Nur die Hüfte macht nicht mehr mit, der Verschleiß ist da“, sagte Fichtel der Deutschen Presse-Agentur. Seinen Ehrentag wird er zuvor „im engsten Kreis mit Familie und Freunden“ an seinem Wohnort Waltrop feiern.

18.11.2019, 07:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fichtel ist bis heute der älteste Spieler, der in der Fußball-Bundesliga aktiv war. Im Alter von 43 Jahren, sechs Monaten und zwei Tagen bestritt der Abwehrspieler am 21. Mai 1988 im Gelsenkirchener Parkstadion seine letzte von 552 Partien im deutschen Oberhaus. Sein offizielles Abschiedsspiel bekam der passionierte Trabrennfahrer schon zwei Jahre vorher. Im August 1986 war unter anderen Johan Cruyff im Parkstadion zu Gast, als Fichtel im Sulky hinter einem Trabrennpferd eine Ehrenrunde über die Laufbahn drehte. Die Fans huldigten ihm mit einem Transparent: „Der Wald stirbt, aber die Tanne steht!“

Seinen Altersrekord in der Bundesliga einmal zu knacken - das traut Fichtel höchstens einem Torhüter zu. Aber: „Wenn es ein Feldspieler schafft, ziehe ich den Hut“, sagte Fichtel.

Weitere Meldungen