Tanker läuft bei Niedrigwasser auf Grund: Keine Gefahr

dpa/lnw Köln.

Köln

13.11.2018, 09:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein festgefahrenes Tankmotorschiff hat die Schifffahrt auf dem Rhein in Köln am Dienstag behindert. Der Verkehr wurde während des Freischleppens für gut zwei Stunden gesperrt, teilte die Wasserschutzpolizei Duisburg mit. Insgesamt elf Schiffe mussten in dieser Zeit anhalten. Der sogenannte Schubverband mit einem Wasserfahrzeug ohne eigenen Antrieb hatte am späten Montagabend kurz vor Mitternacht in Höhe des Schokoladenmuseums den Grund berührt. Dabei wurde niemand verletzt. Andere Schiffe wurden über Funk gewarnt und konnten um den festgefahrenen Tanker herumfahren. Beschädigungen gab es nicht, so dass keine Gefahr der Wasserverunreinigung bestand. Der Schubverband hatte 1200 Tonnen Diesel geladen. Der Rhein hat zurzeit extremes Niedrigwasser.

Weitere Meldungen
Meistgelesen