Taliban-Angriffe überschatten Friedensbemühungen

01.09.2019, 16:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Massive Überfälle der radikalislamischen Taliban auf zwei Provinzen in Afghanistan haben am Wochenende die Bemühungen um eine politische Lösung des Konflikts überschattet. Bei einem Angriff auf die Provinzhauptstadt Pul-e Chumri wurden heute mindestens sieben Menschen getötet. Mindestens Die Opfer seien Angehörige der Sicherheitskräfte sowie Zivilisten. Gestern hatten Hunderte Taliban-Kämpfer die nordafghanische Stadt Kundus überfallen. Nach Angaben des Innenministeriums wurden dabei mindestens 25 Menschen getötet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen