TU Dortmund

TU Dortmund

Zunächst wollte die TU-Dortmund nicht in die Debatte um das Hitler-Zitat in Professor Walter Krämers Schaukasten eingreifen. Jetzt äußert sich die Rektorin Professor Ursula Gather doch dazu. Von Carolin West

An den Hochschulen in NRW sind weniger Studenten registriert als noch vor einem Jahr. In Dortmund sehen die Zahlen aber anders aus. Aktuelle Zahlen sind jetzt veröffentlicht worden. Von Kevin Kindel

Der Fahrer eines Lkw ist am Montagmorgen an der TU Dortmund unter das Fahrzeug geraten. Er wurde bei dem Unfall verletzt. Zeitweise war die Otto-Hahn-Straße an der Unfallstelle gesperrt. Von Bastian Pietsch

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat der Dortmunderin Wiebke Albrecht den Tierschutzpreis 2019 überreicht. Freuen können sich vor allem Ratten und Mäuse. Von Paula Protzen

Die kleine Victoria hat Blutkrebs. Um wieder gesund werden zu können, benötigt sie eine Stammzellenspende. Mögliche Spender werden an der TU Dortmund gesucht – und so können Sie helfen. Von Dennis Werner

Nach über einem Jahr Sanierungsarbeiten wird das Studierendenwerk-Wohnheim an der Ostenbergstraße 109 jetzt wieder eröffnet. Wer mag, kann schon ab dem 15. März dort einziehen. Von Hannah Schmidt

Mit einem Festakt im Konzerthaus hat die TU Dortmund am Sonntag ihren 50. Geburtstag gefeiert. 1000 Gäste waren dabei, darunter ein ganz besonderer, der noch mehr zu feiern hatte. Von Britta Linnhoff

An diesem Sonntag wird mit einem Festakt an die Gründung der Universität Dortmund vor 50 Jahren erinnert. Bei der Gründungsfeier gab’s ein Buffet für 3,65 DM pro Kopf - und viel Aufregung. Von Oliver Volmerich

Am Uni-Campus an der Emil-Figge-Straße gab es am Dienstag einen großen Einsatz von Feuerwehr und Rettungskräften. In einem Forschungslabor war eine kleinste Menge Salzsäure ausgetreten. Von Christin Mols

Vormittags eine Klausur, nachmittags in den Flieger nach Shanghai. Der Maschinenbau-Student Marc Leske tritt am Wochenende bei der Hochschul-Weltmeisterschaft in Shanghai im Rudern an.

Physiker der TU Dortmund sind am IceCube-Projekt am Südpol beteiligt, dem größten Detektor für allerkleinste Teilchen. Jetzt ist den Wissenschaftlern eine spektakuläre Beobachtung gelungen. Von Susanne Riese