Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Überraschungen blieben in der zweiten Runde des Kreispokals aus. Doch die „Kleinen“ zogen sich gegen die hohen Favoriten gut aus der Affäre.

Kreis Unna

, 06.08.2018

BV Hamm - TSC Kamen 0:3 (0:1). Die Gäste ließen den Ball von Beginn an gut durch die eigenen Reihen laufen und führten recht bald mit 1:0. Weitere gute Chancen wurden von Yasin Yilmaz und Celiktas ausgelassen. Sieben Minuten nach dem Wechsel erhöhte erneut Celiktas auf 2:0. Damit war die Messe gelesen. „Ein völlig verdienter Sieg für uns“, bilanzierte TSC-Coach Gültekin Ciftci und verteilte Bestnoten an Kadrija und Beniz.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden