Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SuS Kaiserau verpasst das Finale des eigenen Turniers

dzFußball

Bezirksligist SuS Kaiserau erreichte im Duell gegen den klassentieferen FC TuRa „nur“ ein 2:2 und verpasste damit die Teilnahme am Finale des eigenen Turniers.

von Ulrich Eckei

Kamen

, 02.08.2018 / Lesedauer: 2 min

SuS Kaiserau - FC TuRa Bergkamen 2:2 (1:0). Mit diesem Remis hat Bergkamen aufgrund des besseren Torverhältnisses das Finale beim Kaiserau Cup erreicht und trifft am heutigen Freitagabend um 19.30 Uhr auf SuS Kaiserau II. Den besseren Start erwischten allerdings die Platzherren, denn bereits nach 60 Sekunden gelang dem hochgeschriebenen A-Juniorenspieler Brech per Hacke das 1:0. In der Folgezeit hatte der SuS mehr Spielanteile, doch die Abwehrreihe der Gäste stand sehr sicher. TuRa lauerte auf Konter und hätte kurz vor dem Wechsel sogar den Ausgleich erzielen können. Kupfer und Köroglu scheiterten allerdings am glänzend reagierenden SuS-Keeper Koprek.

Frühe Führung

Nach dem Wiederanpfiff hatte Kropp zunächst die Möglichkeit, um die Führung auf 2:0 auszubauen, doch er verpasste. Besser machte es auf der Gegenseite Klug, der in der 55. Minute zum 1:1 traf. Der eingewechselte Pfahl sorgte kurz darauf für das 2:1. Der Jubel im Kaiserauer Lager währte allerdings nur fünf Minuten, da markierte Dumanli das 2:2.

Nur kurzer Jubel

In der Endphase setzte Kaiserau alles auf eine Karte, doch der Siegtreffer wollte einfach nicht fallen. Bei gefährlichen Konterangriffen hatte TuRa sogar die Chance, durch Dalipi, Kupfer und Dumanli auf 3:2 zu stellen.

„Eine tolle Mannschaftsleistung, es war sogar ein Sieg möglich“, befand Bergkamens Trainer Alexander Berger. „Schade, dass meine Spieler das Finale nicht erreicht haben“, meinte Kaiseraus Coach Marc Woller, der mit seinem Team am heutigen Freitagabend ebenfalls um 19.30 Uhr gegen den SC Husen Kurl um den dritten Platz spielen wird.

SuS Kaiserau: Koprek, Manka, Diecks, Gröne (46. Daniel Milcarek), Kropp, Brech (70. Swobioda), Weiß, Schriefer, Herrmann, Gollan, Yilmaz (60. Pfahl)

FC TuRa Bergkamen: Hohmann, Gotthardt (46. Dalipi), Kaczmarek, Nagel, Rataj, Klug, Kupfer, Golly (46. Dumanli), Krause, Krucinski, Köroglu

Tore: 1:0 (1.) Brech, 1:1 (55.) Klug, 2:1 (70.) Pfahl, 2:2 (75.) Dumanli

Lesen Sie jetzt