Stutensieg seit 29 Jahren im „Herzog von Ratibor“-Rennen

Die zwei Jahre alte Stute Donjah hat das letzte wichtige Rennen der deutschen Turf-Saison 2018 gewonnen. Mit ihrem Jockey Lukas Delozier siegte sie im mit 55 000 Euro dotierten „Herzog von Ratibor“-Rennen in Krefeld und setzte sich nach 1700 Metern überlegen gegen die Konkurrenz durch. Sibelius mit Jockey Andreas Helfenbein wurde Zweiter, den dritten Rang belegte Dschingis First mit Jockey Maxim Pecheur im Feld der neun Starter.

04.11.2018, 16:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stutensieg seit 29 Jahren im „Herzog von Ratibor“-Rennen

In den Umkleideräumen der Jockeys hängen die Sachen von Jockey Henk Grewe an seinem Umkleideplatz. Foto: Arno Burgi/Archiv

Nach 29 Jahren hat damit erstmals wieder eine Stute das renommierte Rennen gewonnen. Die Siegerin wird von Henk Grewe in Köln trainiert, die dem Stall Darius Racing von Stefan Oschmann gehört. Donjah ist nach zwei Starts noch ungeschlagen. Trainer Grewe hatte kurz vor dem Sieg mit Donjah bereits den 200. Sieg seiner Karriere erreicht.

Weitere Meldungen
Meistgelesen