Studie untersucht Frauen- und Männerbild in Kinofilmen

04.10.2019, 09:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Viele Kinofilme vermitteln laut einer Untersuchung immer noch ein stereotypes Rollenbild von Männern und Frauen. Das ist zumindest das Ergebnis einer Studie der Kinderhilfsorganisation Plan International. Danach vermitteln viele Filme die Botschaft, dass Männer in Führungspositionen gehören und Frauen meist Sexobjekte sind. Bedenklich sei, dass keine einzige Frau bei den Top-Filmen Regie geführt habe. Zusammen mit dem Geena Davis Institut habe die Studie die 56 umsatzstärksten Filme aus dem Jahr 2018 in 20 Ländern auf Genderstereotype untersucht.

Weitere Meldungen
Meistgelesen