Studie: Rund 700 fehlende LKW-Parkplätze in der Region Köln

In der Region Köln fehlen einer Studie zufolge rund 700 Parkplätze für Lastwagen. Das ist das Ergebnis einer am Freitag in der Rheinmetropole vorgestellten Untersuchung der Uni Duisburg-Essen und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln.

27.09.2019, 15:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Neben mehr Stellplätzen für LKW brauchen wir vor allem eine intelligente Nutzung der vorhandenen Flächen“, sagte Ulrich Soénius von der IHK. Die Landesregierung sieht Testanlagen vor, die die Belegung von Parkplätzen elektronisch erfassen und per Internet direkt an die Lkw-Fahrer übertragen sollen. Das müsste schneller zum Einsatz kommen, forderte Soénius.

Insgesamt plant und baut Nordrhein-Westfalen 3640 zusätzliche Parkplätze für Lastwagen an Autobahnen, wie das Landesverkehrsministerium im August mitteilte. Die IHK fürchtet, dass die geplanten Plätze nicht ausreichen werden - da anzunehmen sei, dass der Schwerlastverkehr in der Region weiter zunehmen werde.

Aktuell gibt es nach Angaben des Landes auf den rund 320 Rastanlagen entlang der Autobahnen in NRW etwa 7100 markierte sogenannte Lkw-Parkstände. Als Parkstand werden die schrägen Abstellreihen bezeichnet, auf denen auch zwei oder drei kürzere Lastwagen hintereinander stehen können.

Weitere Meldungen
Meistgelesen