Strom abgestellt: Verfaultes Fleisch löst Einsatz aus

05.08.2019, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Strom abgestellt: Verfaultes Fleisch löst Einsatz aus

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Fauliger Geruch, der von vergessenen Fleischvorräten ausging, hat in Dinslaken einen Einsatz der Feuerwehr zur Folge gehabt. Dort hatten Nachbarn eines Mehrfamilienhauses Alarm geschlagen, weil es nach Verwesung rieche. Und tatsächlich war etwas faul, wie die Polizei mitteilte: Feuerwehrkräfte betraten die betroffene Wohnung unter Atemschutz - und fanden große Mengen verdorbenen Fleisches in einem ausgeschalteten Kühlschrank. Die Familie war demnach in einen vierwöchigen Urlaub aufgebrochen und hatte den Strom abgestellt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen