Streit zwischen Falschparker und Radfahrern eskaliert

Ein Streit über ein auf einem Radweg geparktes Auto hat zu einer Schlägerei geführt. Dabei wurden ein 32-jähriger Radfahrer und ein 27-jähriger Autofahrer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Eine 32-Jährige Radfahrerin hatte bei dem Vorfall in Bielefeld zuvor verärgert gegen den Außenspiegel des Autos geschlagen, weil es den Radweg blockierte.

09.09.2019, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Streit zwischen Falschparker und Radfahrern eskaliert

Blaulicht auf einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Patrick Pleul/dpa/Archiv

Der Spiegel wurde dabei nicht beschädigt. Der 27-jährige Autobesitzer stellte die Frau und ihren 32-jährigen Begleiter bei dem Vorfall in der Nacht zu Sonntag zur Rede und beleidigte die Bielefelderin. Daraufhin kam es zur Schlägerei. Gegen den 27-jährigen Mann lagen laut Polizei zwei Haftbefehle vor, die fälligen Geldstrafen konnte er begleichen.

Weitere Meldungen