Streit um ein altes Haus

26.10.2018, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Streit um ein altes Haus

Dieses schöne Gebäude hat in der Stadt Kamen einen Streit ausgelöst. © Stefan Milk

In Kamen gibt es gerade einen Streit zwischen einigen Bürgern und der Stadtverwaltung. Die Stadt Kamen möchte nämlich das Haus an der Straße Am Geist 1 verkaufen. In dem Haus ist zurzeit noch die Volkshochschule, diese zieht aber bald um.

Das Gebäude ist denkmalgeschützt. Das heißt, dass das Haus in besonderer Weise geschützt ist, da es durch seine Bauweise und sein Aussehen von geschichtlicher Bedeutung ist und schön anzusehen ist. Weil das so ist, finden einige Bürger, dass das Gebäude lieber der Stadt gehören sollte.

Doch das sehen die Menschen in der Stadtverwaltung anders. Kamen hat nämlich nicht besonders viel Geld. An allen Ecken muss deshalb gespart werden.

Der Verkauf des Hauses, so das Argument, würde zusätzliches Geld für die Stadtkasse bedeuten. Außerdem müsste die Stadt nicht mehr für die Sanierung des Hauses aufkommen.

Manche Bürger überzeugt das aber nicht. Sie sorgen sich um das schöne Haus am Markt und kämpfen dafür, dass solche Schätze gut erhalten bleiben. Die Stadt, so das Argument dieser Bürger, hätte es dann nämlich selbst in der Hand, sich um das Gebäude zu kümmern, und muss es nicht in fremde Hand geben.

Meistgelesen