Streit über Wartezeiten an der Ampel

11.10.2018, 18:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Streit über Wartezeiten an der Ampel

An dieser Ampel müssen Fußgänger zu lange warten, meint ein Unnaer. © Udo Hennes

Bei Rot muss man warten. Das weiß jedes Kind über Ampeln. An der Luisenstraße in Königsborn dauert das Warten aber zu lange.

Das meint ein Mann, der dort öfter unterwegs ist. Er will, dass die Ampel umgeschaltet wird. Fußgänger sollen nicht mehr so lange warten, Autofahrer sollen dafür länger stehen, wenn die Ampel für sie Rot zeigt.

Die Experten im Rathaus meinen aber: Der Verkehr auf der Straße muss einigermaßen zügig rollen. Das sei wichtiger.

Die Wartezeiten an der Luisenstraße seien auch gar nicht ungewöhnlich lang, meint Michael Ott, ein Mitarbeiter des Bürgermeisters. Er hat jemanden nachschauen lassen, wie lange Fußgänger an der Ampel warten müssen. Es dauert höchstens 90 Minuten, wenn auf der Straße viel Verkehr herrscht. Wenn dort weniger Autos unterwegs sind, dauert es 75 Sekunden.

Meistgelesen