Streit eskaliert: Zwei Männer lebensgefährlich verletzt

Nach einer Auseinandersetzung zwischen vier Männern in der Innenstadt von Hamm sind zwei von ihnen lebensgefährlich verletzt worden. Einer von beiden stach auf den anderen mit einem Messer ein, er wurde daraufhin von einem Polizisten niedergeschossen und lebensgefährlich verletzt.

07.09.2019, 08:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Streit eskaliert: Zwei Männer lebensgefährlich verletzt

Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Zuvor war es in einem Mehrfamilienhaus zum Streit zwischen den drei Syrern und dem 40 Jahre alten Türken gekommen. Dabei schlugen und traten die 23, 18 und 16 Jahre alten Männer nach Polizeiangaben auf ihren Kontrahenten ein. Nachdem die Polizei die Streitenden trennte, wurde der 40-Jährige zu einem Krankenwagen gebracht. Dort entzog er sich der Behandlung, ging in seine Wohnung und kam mit einem Messer zurück.

Er stach damit auf den 16-Jährigen ein und verletzte ihn lebensgefährlich. Um den Angreifer zu stoppen, schoss ein Polizist auf den 40-Jährigen und verletzte ihn ebenfalls lebensgefährlich. Weshalb sich die Männer gestritten hatten, war zunächst unklar.

Weitere Meldungen