Straßburg-Anschlag: Leiche von Chekatt soll nach Algerien

19.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Der Vater des mutmaßlichen Straßburg-Attentäters Chérif Chekatt will die Leiche seines Sohns nach Algerien überführen lassen. Er habe das Straßburger Rathaus über diese Pläne informiert und einen Nachweis über den Tod Chekatts beantragt, sagte eine Rathaus-Sprecherin. Der Vater wolle die Überführung der Leiche beim algerischen Konsulat beantragen. Chekatt war am Donnerstag in Straßburg bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet worden. Er soll zwei Tage zuvor in der Straßburger Innenstadt das Feuer eröffnet haben. Fünf Menschen kamen ums Leben, mehrere wurden verletzt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen