Sting appelliert an Bolsonaro: „Die Welt brennt!“

28.08.2019, 09:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der dramatischen Zunahme von Waldbränden in der Amazonas-Region hat der britische Musiker Sting die Umweltpolitik des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro kritisiert und schnelle Maßnahmen gefordert. Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte er ein Statement. Darin schreibt Sting: „Populistische Führer, die sich auf nationalistische Agendas berufen und behaupten, der Klimawandel und seine Verursacher seien ein Trick, sind schuldiger als die, die nur dabei stehen und nichts machen.“ Das sei eine kriminelle Fahrlässigkeit globalen Ausmaßes.

Weitere Meldungen
Meistgelesen