Steinmeier ehrt Otto und andere

02.10.2018, 15:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Auszeichnung zahlreicher Künstler mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für einen Aufruf zu mehr Toleranz und Respekt genutzt. Die Feier stand unter dem Motto: „Kultur verbindet“. Zu den neuen Ordensträgern gehören unter anderem der Komiker Otto Waalkes und der Filmkomponist Hans Zimmer. Steinmeier erinnerte an die zentralen Begriffe der deutschen Nationalhymne: „Einigkeit und Recht und Freiheit: Das spricht sich so leicht“, sagte er. Aber es bedeute auch, in Toleranz gegenüber Verschiedenheiten zu leben.

Weitere Meldungen
Meistgelesen