Steinmeier: Unterschiede aushalten

24.12.2018, 12:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor Sprachlosigkeit in der Gesellschaft warnt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Weihnachtsansprache - die Demokratie brauche politischen Streit und Kompromisse. Demokratie baue darauf, „dass wir unsere Meinung sagen, für unsere Interessen streiten“. Und sie setze uns der ständigen Gefahr aus, dass auch der andere mal Recht haben könnte. „Wir müssen wieder lernen, zu streiten, ohne Schaum vorm Mund, und lernen, unsere Unterschiede auszuhalten.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen