Start für Ariane-Rakete verschoben

23.11.2019, 01:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der geplante Start der europäischen Trägerrakete Ariane 5 mit zwei Telekommunikationssatelliten ins All ist verschoben worden. Eigentlich hätte der Raumfahrt-Lastesel am Abend deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Kourou abheben sollen - doch kurz vor dem angekündigten Termin brach der Betreiber Arianespace den Startvorgang ab. Für den 250. Flug einer Ariane-Rakete seit 1979 gebe es nun ein neues Startfenster am Samstagabend deutscher Zeit, teilte die Dachgesellschaft ArianeGroup via Twitter mit. Der Grund für die Verschiebung blieb zunächst offen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen