Stambouli fällt wegen Bruch des Fußknochens länger aus

Der FC Schalke 04 muss in den kommenden Wochen ohne Abwehrspieler Benjamin Stambouli auskommen. Der 29 Jahre alte Franzose zog sich beim 0:0 im Revierderby gegen Borussia Dortmund am vergangenen Samstag einen Bruch des Fußwurzelknochens am rechten Fuß zu. Je nach Heilungsverlauf bestehe die Chance, dass der Vizekapitän in diesem Jahr noch einmal zum Einsatz komme, teilte der Fußball-Bundesligist am Montag mit.

28.10.2019, 15:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Das ist leider ein Rückschlag. Aber wir werden alles dafür tun, dass er noch in diesem Jahr wieder fit wird“, sagte Trainer David Wagner vor dem Zweitrundenspiel der Königsblauen im DFB-Pokal am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) bei Arminia Bielefeld zum Ausfall Stamboulis. Die Partie beim Tabellen-Zweiten der 2. Bundesliga bietet die Gelegenheit, Spieler mit bisher weniger Einsatzzeiten eine Bewährungschance zu geben.

Möglich wäre, dass in der Innenverteidigung Neuzugang Ozan Kabak für Stambouli sowie Matija Nastasic für Salif Sané aufzubieten. Auch Mark Uth und Alessandro Schöpf könnten Spielpraxis gebrauchen. „Wir werden nicht alles umwerfen, aber wir werden auf einige Positionen Frische einwechseln“, kündigte Wagner eine maßvolle Rotation an.

Allerdings hat die Arminia von elf Punktspielen in Liga zwei nur eins verloren und ist ein absolut erstzunehmender Gegner. „Das ist eine sehr gute Mannschaft, die wir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit in der nächsten Saison in der Bundesliga sehen werden“, sagte der Schalke-Coach: „Dennoch ist es natürlich unser Anspruch, die nächste Pokalrunde zu erreichen.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen