Stadt verteilt kuriose Weihnachtsknöllchen: Ho ho ho, das war knapp

Verkehr

Die Stadt Thale in Sachsen-Anhalt hat sich für Parksünder etwas Ungewöhnliches einfallen lassen. Sie verteilen Knöllchen mit dem Weihnachtsgruß „Ho, ho, ho, das war knapp“.

Sachsen-Anhalt

24.12.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stadt verteilt kuriose Weihnachtsknöllchen: Ho ho ho, das war knapp

In der Stadt Thale in Sachen-Anhalt hat das Ordnungsamt weihnachtliche Grüße statt Knöllchen verteilt. © dpa

Während der Weihnachtszeit hat eine Stadt in Sachen-Anhalt bei Autofahrern ein Auge zugedrückt: Die Stadt Thale verteilt Knöllchen, auf denen statt einer zu bezahlenden Summe ein Weihnachtsgruß steht.

So steht dort unter anderem „Auch zur Weihnachtszeit gilt die Straßenverkehrsordnung. Sie haben bestimmt nur nicht dran gedacht und Ihr KFZ nicht entsprechend der STVO geparkt/abgestellt. Heute sehen wir von einer Anzeige bzw. einem Verwarngeld ab.“

Als Verwarnungsgeld ist dann auf den Parkscheinen die Summe „0,00 Euro“ eingetragen. Das Ordnungsamt schreibt außerdem: „Das Ordnungsamt wünscht Frohe Weihnacht und einen Guten Rutsch!“.

Die Aktion läuft noch bis Januar

Doch ist das ein Freifahrtschein für sämtliche Verkehrsverstöße? „Wenn keine Gefahr im Verzug ist und keine Dritten geschädigt werden, drücken wir ein Auge zu“, sagt Anke Wahrmann, beim Ordnungsamt für die Bearbeitung der Verwarngelder zuständig, dem „MDR“. „Wir sind mit einer netteren Variante des Knöllchens unterwegs.“ Bis einschließlich 2. Januar laufe die Aktion noch.