Stadt und VHS wollen Frauen für die Kommunalpolitik qualifizieren

Fortbildung

Für die Beteiligung von Frauen in der Politik machen sich Gitte Gurack (VHS) und die Gleichstellungsbeauftragte Birgit Wippermann stark. Ihr Motto lautet „Mehr Frauen in die Stadt“.

Schwerte

12.11.2018, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stadt und VHS wollen Frauen für die Kommunalpolitik qualifizieren

Gitte Gurack und Birgit Wippermann machen sich für Frauen in der Politik stark. Foto: Stadt Schwerte

Als wahlberechtigte Bürgerinnen erkannt wurden Frauen vor 100 Jahren, am 12. November 1918, mit dem Aufruf des Rates der Volksbeauftragten an das Deutsche Volk. Am 30. November 1918 trat dann das Reichswahlgesetz mit dem aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft. Zum ersten Mal wählen und gewählt werden konnten sie, als im Januar 1919 die Mitglieder der verfassungsgebenden Nationalversammlung. Doch auch 100 Jare später sind nach wie vor weniger in politischen Gremien vertreten und haben weniger Leitungspositionen inne.

Stimmtraining und Austausch

Die beiden Schwerterinnen Gitte Gurack und Birgit Wippermann sind sich einig: „Frauen sollen erfahren, was die ehrenamtliche Arbeit in kommunalen Gremien bedeutet, welche Chancen und Hindernisse entstehen können. Wir ermutigen Frauen, 2020 ein kommunales Amt anzustreben.“ Deswegen haben sie ein offenes Veranstaltungsformat organisiert. Mit einem Stimmtraining am 9. Januar um 18 Uhr, gefolgt von einem Austausch mit Ratsfrauen am 22. Januar, um 19 Uhr, ergänzt durch eine Info-Messe der politischen Parteien in Schwerte am 29. Januar um 19 Uhr und ein Zielcoaching am 5. Februar um 19 Uhr haben sie ein Angebot in der VHS erstellt, das auch einzeln besucht werden kann.

Anmeldung bei der städtischen Gleichstellungsbeauftragten Birgit Wippermann unter Tel. 104691 oder per E-Mail: birgit.wippermann@stadt-schwerte.de

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Lieferdienst in Schwerte

Getränke bis vor die Tür: Lieferservice Flaschenpost fährt auch durch Schwerte

Hellweger Anzeiger Kleidercontainer in Schwerte

Standorte auf dem Prüfstand: Wie brauchbar sind die Sachen aus den Altkleidercontainern?

Meistgelesen