Stadt sucht wieder Paten - für die Weihnachtsbäume in der Sternengasse

Weihnachtsmarkt

Die großen leuchtenden Sterne hängen schon seit einigen Tagen in der Fußgängerzone. Jetzt sucht die Stadt wieder Paten für die Weihnachtsbäume in der Sternengasse.

Lünen

08.11.2019, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stadt sucht wieder Paten - für die Weihnachtsbäume in der Sternengasse

Weihnachtsmarkt Lünen 2017: Zur Eröffnung am 27. November erstrahlen erstmals die Herrnhuter Sterne in der Fußgängerzone und machen die Lange Straße zur Sternengasse. © Foto Goldstein

Das Kulturbüro Lünen sucht wieder fleißige Baumpaten, die die Betreuung der Weihnachtsbäume in der Sternengasse übernehmen. Die Aktion wurde 2017 erstmals durchgeführt und sei bei den Lünern und Lünerinnen gut angekommen, berichtet die Stadt.

Wer Interesse an einer Baumpatenschaft hat, kann sich unter der Rufnummer (02306) 104-2446, per Mail an christina.kroeger.36@luenen.de oder per Brief an Kulturbüro Lünen, Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen anmelden. Weitere Informationen zu den regulären Öffnungszeiten (Mo, Di, Do von 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr, Mi von 9 bis 13 Uhr und Fr von 9 bis 12:30 Uhr) beim Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Straße 41, Tel. (02306) 104-2299.

So habe man die Sternengasse durch das ehrenamtliche Engagement der Baumpaten im letzten Jahr mit insgesamt 21 liebevoll geschmückten Weihnachtsbäumen verschönern können.

Nun also startet die dritte Runde dieser Aktion.

Da die Fußgängerzone, wegen fester Einbauten (Bänke, Bäume, Spielgeräte, Fahrradständer zum Beispiel) eine lückenlose Bebauung mit Hütten nicht zulasse, werden auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsbäume vom Kulturbüro bereitgestellt, die dann an die Baumpaten zur freien Gestaltung und Betreuung vergeben werden um weihnachtliches Ambiente zu schaffen.

Stadt sucht wieder Paten - für die Weihnachtsbäume in der Sternengasse

Ein Foto aus der Vergangenheit: Diese Lünerinnen und Lüner haben sich schon um die Bäume auf dem Weihnachtsmarkt gekümmert. © Kulturbüro

Anmelden können sich sowohl Gruppen wie Schulklassen, Kindergärten, Vereine und Firmen, aber auch Einzelpersonen, Kinder wie Erwachsene – eigentlich jeder, der selbst einen ganz persönlichen Beitrag zum Lüner Weihnachtsmarkt leisten möchte! Als Schmuck für den Baum darf alles verwendet werden, was die eigene Kreativität hergibt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ratten in Lünen

Ratten am Tobiaspark in Lünen lassen sich Giftköder schmecken - ist das Problem gelöst?

Hellweger Anzeiger Frühstücks-Check

Frühstück bei Pane d´ amare: Brötchen-Buffet, Käserei und Mädchenzeug

Meistgelesen