Spur der Verwüstung: Mann zertrümmert Autoscheiben mit Beil

Vermutlich aus Frust über eine Autopanne hat ein 33-Jähriger in Unna mit einem Beil wahllos die Scheiben Dutzender Autos zertrümmert. Nach Polizeiangaben zog der Täter in der Nacht zu Sonntag durch mehrere Straßen und beschädigte dabei mindestens 55 parkende Fahrzeuge. Da sich viele Anwohner bei der Polizei meldeten und eine Beschreibung des Mannes lieferten, konnte der alkoholisierte 33-Jährige kurz darauf an einer S-Bahn-Haltestelle festgenommen werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 50 000 Euro.

11.11.2018, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spur der Verwüstung: Mann zertrümmert Autoscheiben mit Beil

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Warum der Mann mit dem Beil durch die Straßen gezogen war, konnte zunächst nicht eindeutig geklärt werden. Ersten Ermittlungen zufolge sei es aber möglich, dass der 33-Jährige mit seiner Verwüstungstour Frust über eine Autopanne am Abend ablassen wollte.

Weitere Meldungen
Meistgelesen