Spontane Spendenaktion

04.10.2018, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hannah, Lea, Madeleine, Paul und Philipp sind Schüler der Friedrichsbornschule in Königsborn. Im Sachunterricht haben sie über die Flut-Katastrophe in Indonesien gesprochen.

Kurzerhand entschlossen sie sich daraufhin, am Feiertag für die Kinder, die von der Katastrophe betroffen sind, Spenden zu sammeln. Mit einer selbst gebastelten Spendenbox liefen die fünf Schüler durch Königsborn, klingelten bei den Anwohnern und boten ihnen selbst gebackene Kuchen an.

Natürlich sollte als Gegenleistung möglichst eine Spende in die Box geworfen werden. Und das klappte: 137,60 Euro kamen auf diese Weise zusammen. Und die wollen die Königsborner Grundschüler nun an die Hilfsorganisation Unicef für die Opfer in Indonesien spenden.