Spinnen-Alarm in britischen Schulen - Behörden: Keine Panik

04.10.2018, 19:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wegen Spinnen-Alarms sind vier Schulen in London geschlossen worden. In den Gebäuden tummeln sich nach einem Bericht des Senders BBC an vielen Stellen Spinnen, die als gefährlichste in Großbritannien gelten. Experten warnten jedoch vor Panikmache: Der Biss sei in etwa mit einem Wespenstich vergleichbar. Da die Spinnen manchmal in anderen Ländern mit den gefährlicheren Schwarzen Witwen verwechselt wurden, heißen sie auch „Falsche Witwen“.

Weitere Meldungen
Meistgelesen