Sperren für mehr Sicherheit in Unna

09.11.2018, 19:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sperren für mehr Sicherheit in Unna

Von der Gerhart-Hauptmann-Straße führt diese Durchfahrt zum Alten Markt. Dort soll ein stabiler Poller aufgebaut werden: zur Sicherheit. © Marcel Drawe

Vor zwei Jahren ist in Berlin etwas Schlimmes passiert. Ein Verbrecher ist mit einem Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt gerast und hat so mehrere Menschen getötet.

In Unna gibt es auch jedes Jahr einen Weihnachtsmarkt mit sehr vielen Besuchern. In Unna ist so etwas wie in Berlin zum Glück noch nie passiert. Es soll aber auch niemals passieren. Bei großen Festen wie dem Weihnachtsmarkt oder dem Stadtfest werden deswegen seit dem Vorfall in Berlin große Wassertanks aufgestellt. Jeder wiegt eine Tonne, so viel wie ein Auto. Sie stehen immer in Zufahrten zu dem Fest. Sollte jemand versuchen, dort mit einem Fahrzeug durchzurasen, dann würde er aufgehalten oder zumindest stark gebremst.

Die Fachleute im Rathaus haben sich jetzt noch eine bessere Lösung ausgedacht, um Menschen bei Feiern in der Innenstadt zu schützen. Sie wollen Poller aufbauen an den Stellen, wo bisher immer die Wassertanks stehen. Poller sind dicke Rohre aus Beton und Stahl, die nicht umgefahren werden können. Diese Rohre sollen an normalen Tagen immer im Boden verborgen sein. Vor einem großen Fest sollen sie hochgefahren werden. Das geht elektrisch. Die ersten Poller sollen 2020 gebaut werden.

Meistgelesen