Spekulation über baldige Neuwahl in Großbritannien

02.09.2019, 17:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Großbritannien wird über Regierungspläne für eine schnelle Neuwahl spekuliert. Premierminister Boris Johnson bestellte angesichts einer drohenden Parlamentarier-Revolte gegen seine Brexitpläne für den Abend sämtliche konservativen Abgeordneten ein. Das bestätigte eine Regierungssprecherin. Medien zufolge sollte auch das Kabinett zu einer Sondersitzung zusammenkommen. Gegner eines ungeregelten EU-Austritts wollen Johnson per Gesetz dazu zwingen, eine erneute Verschiebung des EU-Austritts zu beantragen, sollte bis Ende der Brexit-Frist keine Einigung mit Brüssel zustande kommen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen