Spahn: Grundrecht auf Asyl große Errungenschaft

22.11.2018, 09:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich grundsätzlich hinter das geltende Grundrecht auf Asyl gestellt - und sich damit von seinem Mitbewerber um den CDU-Vorsitz Friedrich Merz abgegrenzt. Das Grundrecht auf Asyl für politisch Verfolgte sei vor dem Hintergrund zweier Weltkriege, von großem Leid und Vertreibungen eine große Errungenschaft des Grundgesetzes, teilte Spahn mit. Merz hatte das individuelle Recht auf Asyl in der deutschen Verfassung infrage gestellt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen