Spätestens Anfang Februar Bericht der Kohlekommission

26.11.2018, 12:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Kohlekommission will ihren Abschlussbericht nun erst Ende Januar oder Anfang Februar vorlegen. In Sitzungen am 25. Januar und 1. Februar sollen Entscheidungen fallen, wie die dpa aus Kommissionskreisen erfuhr. Eigentlich wollte die von der Regierung eingesetzte Kommission diese Woche ein Gesamtpaket zu Klimaschutz und Strukturwandel vorschlagen. Es soll nun aber vor allem auf Druck der ostdeutschen Kohleländer noch einmal vertieft über neue Jobs und Perspektiven gesprochen werden. Die Kommission kann unverbindliche Vorschläge machen, die Umsetzung liegt bei der Politik.

Weitere Meldungen
Meistgelesen