Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SpVg Bönen scheitert in Herringen an sich selbst

dzFußball

Während der SVE Heessen in der Kreisliga A (1) mit dem 3:0-Erfolg gegen den VfL Mark sein Meisterstück machte, gab es für die beiden heimischen Teams am vergangenen Sonntag nichts zu holen.

von Ulrich Eckei

Kreis Unna

, 22.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Einen sehr schwachen Auftritt legte dabei die SpVg Bönen beim 0:3 in Herringen hin. „Wir haben keine gute Leistung gezeigt und sind an uns selbst gescheitert. Dazu kam noch eine äußerst schwache Schiedsrichtervorstellung“, ärgerte sich Bönens Übungsleiter Hendrik Dördelmann nach dem Schlusspfiff. Am letzten Spieltag will sich die SpVg aber mit einem Heimsieg gegen BV Hamm 09 von den treuen Zuschauern verabschieden, ehe es dann in die Sommerpause geht.

FC TuRa Bergkamen gastierte beim Tabellenzweiten Eintracht Werne und wurde bereits nach zwei Minuten durch Akyüz kalt erwischt. „Wir konnten leider in der Folgezeit nicht mehr an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und haben demzufolge auch verdient 2:4 verloren“, bemerkte TuRas-Trainer Alexander Berger, der am Sonntag mit seinem Team zum Abschluss auf SVF Herringen treffen wird. „Da wollen wir allerdings noch einmal gewinnen“, so nochmals Berger.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt