So wird man Gastgeber beim Kirchentag

Hintergrund

Unterkünfte für Familien und ältere Menschen gesucht

30.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Der Deutsche Evangelische Kirchentag ist ein Ort der Begegnung und des Miteinanders. Eine besondere Form der Gastfreundschaft bietet die Unterkunft in einem Privatquartier. Das können zum Beispiel Gästebetten, Liegen oder Schlafsofas sein. Für Menschen mit Behinderung werden barrierefreie Quartiere gesucht.

Die Gäste werden in der Regel vier Nächte untergebracht, internationale Gäste vielleicht auch eine Nacht länger. Eine Betreuung ist nicht nötig. Nach Möglichkeit wird ein kleines Frühstück angeboten. Den Rest des Tages verbringt der Gast auf dem Kirchentag. Da die Plätze in Privatquartieren begrenzt sind, richtet sich das Angebot vor allem an Menschen über 35, mobilitätseingeschränkte Personen, Mitwirkende, internationale Gäste und Familien mit kleinen Kindern.

Wer Gastgeber werden möchte, kann sich auf der Internetseite des Kirchentags über ein Onlineformular anmelden. Alternativ kann dieses Formular auch ausgedruckt und per Post an den Kirchentag (37. Deutscher Evangelischer Kirchentag Dortmund 2019 e.V., Kronenburgallee 7, 44139 Dortmund) geschickt werden. Melden kann man sich auch unter Tel. 0231/99768200 oder per E-Mail an schlafen@kirchentag.de.

Wer aus Unna kommt, kann sich zudem an Enno Detert wenden, den Privatquartier-Beauftragten der Ev. Kirchengemeinde Unna (E-Mail: ennodetert@t-online.de).

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Abfallentsorgung

Illegale Müllablage: Stadtbetriebe weisen auf Problem hin – und bieten Lösungen für Abfall-Sünder

Hellweger Anzeiger Freibad Bornekamp

2019 wird vermutlich wieder nur ein Durchschnittsjahr – Veranstaltungen bringen Besucher