Bildergalerie

So war es auf dem Herbstbasar in Horst 2019

Große Angebot, viele Besucher und tolles Wetter. So war es auf dem Herbstbasar 2019 im Kindergarten und Dorfgemeinschaftshaus in Horst.
13.10.2019
/
Nicht nur Einkaufen stand beim Herbstbarsar 2019 im Kindergarten und Dorfgemeinschaftshaus in Horst auf dem Programm. Auch Kinderschminken und ein Karussell für Kinder sorgten für Unterhaltung. Das ließ sich auch Lucie nicht entgehen, die gleich mehrere Runden auf dem Karussell drehte und sich einen Schmetterling auf das Gesicht malen ließ.© Mario Bartlewski
Die Auswahl war groß beim Herbstbarsar 2019 im Kindergarten und Dorfgemeisnchaftshaus in Horst. Svenja Döch war zum ersten Mal dort und war überrascht: "Es ist viel größer als ich es mir vorgestellt habe", sagte sie, während sie durch die Kleiderständer schaute. Auf der Suche nach Babykleidung konnte sie gleich mehrfach zuschlagen.© Mario Bartlewski
110 Verkäufer haben ihre gut erhaltene Herbst- und Winterkleidung für Babys, Klein- und Schulkinder sowie für Jugendliche angeboten. Ein besonderer Hingucker waren die gehäkelten Mützen. Mehr als 30 Helfer beteiligten sich, damit alles rund lief. Viele von ihnen waren Eltern von Kindergartenkindern, andere halfen einfach so mit.© Mario Bartlewski
Nicht nur Kleidung stand von 10 bis 12.30 Uhr beim Herbstbasar für die vielen besucher parat, sondern auch andere praktische Dinge für Eltern. So beispielsweise auch diese Babyschalen für den Transport. "Ein ganz buntes Angebot gibt es hier", sagt Corinna Kiekhaefer vom Organisations-Team und freute sich über die vielen Besucher.© Mario Bartlewski
Bunt, klimpernd und interessant: Auch Spielzeug für Kinder konnten sich die Besucher beim herbstbasar anschauen und kaufen. Viele von ihnen haben das auch getan. Zeitweise reichte die Schlange am Ausgang quer durch den Kindergarten.© Mario Bartlewski
Auch für die etwas größeren Kinder konnten die Eltern etwas finden. Von den Einnahmen des Herbstbasars soll eine Tischtennisplatte organisiert werden, um Kindern und Jugendlichen neue Angebote zu schaffen.© Mario Bartlewski