Bildergalerie

So sieht es auf der Baustelle des Solebads Ende 2018 aus

Zwischen den Feiertagen ruhen die Arbeiten auf der Baustelle des neuen Solebads in Werne. Zeit, um sich über den Baufortschritt zu erkundigen. Und es wird klar: Das Solebad zeigt immer mehr finale Ansichten.
27.12.2018
/
Der Solebad-Vorplatz: Die Platanen sind bereits gepflanzt. Rechts neben dem Eingang wird die Außengastronomie ihren Platz finden.© Andrea Wellerdiek
Die Fahrradstellplätze: Für 120 Räder ist am neuen Solebad Platz.© Andrea Wellerdiek
Zwischen den Bäumen werden demnächst Tische und Stühle der Außengastronomie entstehen. Dias Restaurant können auch Bürger nutzen, die das Solebad nicht nutzen.© Andrea Wellerdiek
Der Garten- und Landschaftsbauer hat schon erste Pflanzen gesetzt.© Andrea Wellerdiek
Die Schließfächer: Zehn Helmfächer hängen bereits im Eingangsbereich. Sie sind elektronisch so ausgestattet, dass Besucher hier ihren Akku für das E-Bike aufladen können.© Andrea Wellerdiek
Der Eingangsbereich: Der Tresen wird als eine der letzten Arbeiten im Februar aufgebaut. Daneben wird danach das Drehkreuz installiert.© Andrea Wellerdiek
Einige Klinkerarbeiten sind im Eingangsbereich schon erledigt.© Andrea Wellerdiek
Neben den Helmfächern gibt es auch Schließfächer für Wertgegenstände, die im Eingangsbereich hängen.© Andrea Wellerdiek
Die Umkleide: Neben 20 Einzel- und 9 Familienkabinen gibt es dazwischen auch 10 kleinere Sammelumkleiden. © Andrea Wellerdiek
„Die kleineren Sammelumkleiden kennt man vielleicht aus der Sauna. Das wird gern genutzt und ist modern. Wir haben uns an diesen Bedürfnissen orientiert“, sagt Carsten Langstein.© Andrea Wellerdiek
Die große Sammelumkleide sollen vor allem Schulen und Vereine nutzen.© Andrea Wellerdiek
Die Sammelumkleiden werden an Wochenenden auch für Besucher geöffnet sein.© Andrea Wellerdiek
Durch die großen Fensterfronten strahlt viel Sonnenlicht in das Bad. © Andrea Wellerdiek
Das Sportbecken: Es ist seit einer Woche mit einem Hubboden versehen. Die Technik ist nur auf der Hälfte des Beckens installiert. Daneben ist die Sprunggrube, die eine Tiefe von 3,80 Meter hat.© Andrea Wellerdiek
Das Sportbecken ist bereits komplett gefliest.© Andrea Wellerdiek
Der erste Besucher: Eine Katze hat ihre Spuren auf dem Boden am Sportbecken hinterlassen.© Andrea Wellerdiek
Schritt für Schritt nimmt der Innenbereich des Solebads weiter Formen an.© Andrea Wellerdiek
Wenn der Hubboden des Multifunktionsbeckens auf die Höhe der Beckenumrandung gefahren wird, kann diese Fläche für Veranstaltungen genutzt werden.© Andrea Wellerdiek
Das Solebecken ist mit Wasser gefüllt, um es vor Frost zu schützen.© Andrea Wellerdiek
Zuvor war das Becken während der Fliesenarbeiten noch mit einem Zelt geschützt. Dies ist nun verschwunden.© Andrea Wellerdiek
Das Befüllen des Beckens mit Wasser war ein Meilenstein in der gut dreijährigen Bauphase. Noch ist das Wasser 10 bis 11 Grad kalt. Das ändert sich natürlich noch.© Andrea Wellerdiek
Vom Innen- in den Außenbereich können die Besucher auch schwimmend gelangen.© Andrea Wellerdiek
Der Ruhebereich: Rund um den Ofen sind die Wände mit Klinker versehen.© Andrea Wellerdiek
Die Textil-Sauna: Die Fliesen sind angebracht. Das warme Holz wird bald installiert.© Andrea Wellerdiek