Bildergalerie

Simjü kann kommen: Blick von oben und aus dem ersten Karussell

Vor dem Simjü-Start: Die ersten Karussells drehen sich schon am Freitag. Da dürfen Kita-Kinder erste Fahrgeschäfte testen. Die RN-Redakteure Mario Bartlewski und Andrea Wellerdiek testeten vorab den "Break Dance" und das Riesenrad "Roue Parisienne". Vom Riesenrad aus hat man einen tollen Blick über die Kirmes und das Gelände.
25.10.2019
/
Blick aus 48 Metern Höhe: Eine Fahrt mit dem Riesenrad lohnt sich. Schon allein wegen des Ausblicks.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Auch der Wellenflug steht schon am Kreisverkehr am Hagen.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
36 Gondeln bewegen sich rund um das Riesenrad.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Aus der Gondel von "Roue Parisienne" können die Fahrgäste weit gucken.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Blick auf das neue Festzelt mit dem Namen "Böselers Sim-Jü-Festhalle".© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Bei gutem Wetter macht eine Fahrt im Riesenrad besonders viel Spaß. Aber auch im Dunkeln ist es reizvoll.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Das Fahrgeschäft "Fighter" ist eines der neuen Karussells auf Simjü. Mit 130 Stundenkilometern werden hier die Fahrgäste in die Luft geschwungen.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Nur noch der Feinschliff muss erledigt werden. Für die Schausteller stehen die letzten Arbeiten an. © Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Manfred Göller und Isabella Leite Neves vom Ordnungsamt der Stadt Werne drehen schon am Freitag ihre Runde über Simjü.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Vom Riesenrad "Roue Parisienne" haben die Besucher einen tollen Ausblick über die Kirmes und Werne.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Die Betreiber des Fahrgeschäfts "Break Dance" machten am Freitag einige Testläufe. RN-Redakteur Mario Bartlewski nutzte die Chance und testete das Karussell schon vor dem Kirmes-Start.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Die Betreiber des Fahrgeschäfts "Break Dance" machten am Freitag einige Testläufe. RN-Redakteur Mario Bartlewski nutzte die Chance und testete das Karussell schon vor dem Kirmes-Start.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Die Betreiber des Fahrgeschäfts "Break Dance" machten am Freitag einige Testläufe. RN-Redakteur Mario Bartlewski nutzte die Chance und testete das Karussell schon vor dem Kirmes-Start.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Bei Leo's Treff auf dem Hagen hängen schon die Preise aus. Ein Bier (0,25 Liter) gibt es demnach für 2,50 Euro.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Auch die Geisterbahn ist bereit für schreckhafte Besucher.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Ein Betreiber eines Imbiss-Stands versucht, seine Gäste mit witzigen Sprüchen anzulocken.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski
Ein Betreiber eines Imbiss-Stands versucht, seine Gäste mit witzigen Sprüchen anzulocken.© Andrea Wellerdiek/Mario Bartlewski