Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sieben Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

15.07.2018

Bei einem Selbstmordanschlag auf ein Ministerium in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 7 Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. Der Attentäter habe sich am späten Nachmittag vor dem Eingang des Ministeriums für Ländliche Entwicklung im Westen der Stadt in die Luft gesprengt, als die Mitarbeiter das Gebäude am Ende ihres Arbeitstages verlassen hätten, sagte ein Polizeisprecher. Unter den Opfern seien sowohl Zivilisten als auch afghanische Sicherheitskräfte. Zunächst reklamierte keine Gruppe den Anschlag für sich.

Weitere Meldungen