„Shutdown“ der US-Regierung könnte bis ins neue Jahr dauern

23.12.2018, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der teilweise Stillstand der Regierungsgeschäfte in den USA könnte sich über Weihnachten bis ins Neue Jahr hinziehen. Das sagte der Haushaltschef des Weißen Hauses und designierte Stabschef von US-Präsident Donald Trump, Mick Mulvaney, dem Fernsehsender Fox News. Es sei sehr gut möglich, dass der „Shutdown“ bis nach dem 28. Dezember andauern und noch den neu gewählten Kongress beschäftigen werde, der Anfang Januar zusammentritt. Trump sagte wegen des „Shutdowns“ seinen Weihnachtsurlaub in Florida ab.

Weitere Meldungen
Meistgelesen