Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Seniorin fährt bei Rot und verletzt vier Kinder schwer

08.08.2018

Eine 75-jährige Autofahrerin ist in Tübingen trotz einer roten Ampel weitergefahren und hat vier Kinder schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei fuhr sie am Abend ungebremst in eine Fußgängergruppe. Dabei erfasste sie mit ihrem Auto frontal vier Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren: Ein Zehnjähriger erlitt schwere Kopfverletzungen, andere Kinder Knochenbrüche. Der Rettungsdienst brachte alle vier nach notärztlicher Behandlung in ein Krankenhaus. Warum die Autofahrerin das Rotlicht und die Gruppe übersehen hatte, war zunächst unklar. Ein Gutachter prüft den Unfallhergang.

Weitere Meldungen