Selmer hortete kinder- und jugendpornografische Bilder und zeigte sie sechsjährigem Mädchen

dzKinder- und Jugendpornografie

40 Fotos und Filme mit kinder- und jugendpornografischem Inhalt hatte der 27-jährige Selmer auf seinem Handy. Einige davon zeigte er seinem Nachbarsmädchen (6). Jetzt stand er vor Gericht.

von Sylvia Mönnig

Selm

, 28.10.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf dem PC und Handy hatte ein 27-jähriger Selmer nicht nur einige kinder- und jugendpornografische Bilder und Videos gehortet, er zeigte einen Teil davon auch einem sechsjährigen Mädchen. Dafür musste er sich nun vor Gericht verantworten.

Insgesamt 40 Fotos und Filme, auf denen Missbrauch von Kindern und sexuelle Handlungen zwischen Teenagern zu sehen waren, besaß der Selmer. Schlimm genug, doch der 27-Jährige ließ das kleine Mädchen aus der Nachbarschaft bei einem Besuch im Frühjahr auch noch einen Blick auf die für sie verstörenden Dateien werfen.

Bilder und Vidos stammten aus dem Internet

Nun musste sich der Mann, der unter Betreuung steht und vermindert schuldfähig ist, vor dem Amtsgericht Unna verantworten. Seine Verteidigerin erklärte, dass er die Bilder und Videos von Fremden im Internet erhalten habe und ihm erst später nach einem Gespräch mit seinem Betreuer bewusst geworden sei, dass so etwas strafbar sei.

Richter verwendet klare Worte

Was das Nachbarskind betraf, bestätigte der Angeklagte seine Angabe bei der Polizei, dass er dem Mädchen in einem Fall etwas gezeigt habe, als es gefragt habe.

Für ihn, der zuvor noch nicht in Erscheinung getreten war, endete der Prozess mit 90 Tagessätzen à fünf Euro Geldstrafe, also 450 Euro, und deutlichen Worten des Richters: „Es ist verboten, solche Bilder zu besitzen und es ist absolut verboten, sie Kindern zu zeigen.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Raubüberfall auf Tedi-Filiale

Kassiererin bei Tedi verblüfft Räuber mit Pistole - Urteil nach Pannen-Überfall in Selm

Hellweger Anzeiger Lüner Amtsgericht

31-jähriger Selmer soll Autopapiere gefälscht haben - Zeugen sind vor Gericht ratlos

Hellweger Anzeiger Beißender Hund

Fahrlässige Körperverletztung: Selmer muss Strafe zahlen, weil sein Hund eine Frau biss