Selmer Hegering lädt zur Krähenjagd

Hegering

In der kommenden Woche lädt der Selmer Hegering zur revierübergreifenden Krähenjagd ein - und erklärt, warum diese überhaupt notwendig ist.

Selm

02.09.2019, 14:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Selmer Hegering lädt zur Krähenjagd

Ein Bild von der Jagd aus dem vergangenen Jahr. © Hegering

Der Hegering Selm führt seine jährliche revierübergreifende Krähenjagd durch. Die Jagd findet in der Woche vom 7. bis 15. September statt. Revierlosen Hegeringsmitgliedern und Jägerinnen und Jägern aus dem Stadtgebiet Selm werden dort gern noch Plätze angeboten, das teilt der Hegering mit.

„Rabenkrähen verursachen jährlich erhebliche wirtschaftliche, aber auch biologische Schäden“, schreibt der Hegering dazu. Nicht selten leide die Niederwildpopulation stark unter dem Einfluss dieser Rabenvögel. Der fehlende Feind wirke dabei sicherlich auch mit. Somit entfalle die Reduktion dieser Vögel auf natürlichem Wege. „Die aktive Jagd auf die Corviden/Rabenvögel ist somit fast unumgänglich, um auch in Zukunft eine ausgewogene tierische Artenvielfalt vorweisen zu können“.

Gemeinsame Stärkung

Nach Abschluss der Jagd am Samstag, 14. September erfolgt um 9 Uhr das Legen der Strecke bei Jochen Westermann (Steverweg 19, Selm) auf dem Hof. Im Anschluss daran lädt der Hegering alle Beteiligten zu einer gemeinsamen Stärkung ein. Es wäre zudem schön, wenn möglichst viele ihr Jagdhorn mitbringen würden, schreibt der Hegering.

Interessierte können sich mit Heinz-Georg Mors unter Telefon (02592) 20880 in Verbindung setzen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Brauereiknapp

Brauereiknapp: Obwohl noch keine Fahrbahnsanierung läuft, ist die Straße schon gesperrt

Hellweger Anzeiger Parkinson-Kreis

Parkinson: So hat es ein Ehepaar geschafft, mit der unheilbaren Krankheit zu leben

Meistgelesen