Selmer Adventsmarkt glitzert und hat mehr als 60 Stände: Ein Überblick zum Programm

Adventsmarkt

Das Programm des Selmer Glitzerwalds endet am Donnerstag, 29. November, spätabends. Aber der Platz vor der Friedenskirche bleibt nicht dunkel. Im Gegenteil.

Selm

, 27.11.2018, 15:59 Uhr / Lesedauer: 3 min
Selmer Adventsmarkt glitzert und hat mehr als 60 Stände: Ein Überblick zum Programm

Auch in diesem Jahr werden Leni und der Weihnachtsengel wieder über den Markt ziehen. © Jürgen Weitzel

Nahtlos vom Glitzerwald geht es in den Adventsmarkt über. Mehr als 60 Aussteller sind es in diesem Jahr, die adventliche Stimmung am Wochenende des 1. Advent in die Altstadt bringen. Start ist am Freitag, 30. November. Was ist geplant? Antworten gibt es hier.

? Woher kommen die einzelnen Standbetreiber?

„Der Adventsmarkt ist ein Markt vor allem für Selmer von Selmern“, sagt Stadtsprecher Malte Woesmann. Das heißt: „Dutzende heimische Institutionen und Vereine haben sich erneut angemeldet, dazu viele Händler von außerhalb.“

Selmer Adventsmarkt glitzert und hat mehr als 60 Stände: Ein Überblick zum Programm

Weihnachtliche Deko gibt es auch in diesem Jahr auf dem Adventsmarkt zu kaufen. © Jürgen Weitzel

? Was bieten die Händler an?

Woesmann dazu: „Die Bandbreite der Produkte ist noch größer als in den vergangenen Jahren. Von handgestrickten Socken und Taschen, über Modeschmuck, weihnachtliche Deko, Holzspielzeug und Grußkarten und und und… “ Es seien einige neue Händler dabei, die unter anderem Parfüm, venezolanische Arepas (Street-Food), Holzspielzeug oder italienische Feinkost anbieten. Letztmals wird der Selmer Arbeitskreis „Menschen für Menschen“ auf dem Adventsmarkt Geld für Äthiopien sammeln. Wie Hans-W. Schumacher berichtet, wird sich der Arbeitskreis nach 30-jährigem Engagement für notleidende Menschen aus personellen Gründen auflösen. „Aber noch einmal kommt die große Spendenwaage zu Einsatz, um Geld für den Brunnenbau in Afrika zu sammeln.“

Selmer Adventsmarkt glitzert und hat mehr als 60 Stände: Ein Überblick zum Programm

Letztmals stehen Hans W. Schumacher (Mitte) und seine Mitstreiter des Arbeitskreises Menschen für Menschen auf dem Weihnachtsmarkt. © Jessica Hauck

? Wie ist die Zahl der Stände im Verhältnis zum Vorjahr zu sehen?

„65 Stände sind es in diesem Jahr. Damit etwas mehr als im vergangenen Jahr“, berichtet der Stadtsprecher. „Einige Händler haben sich noch gemeldet, denen wir absagen mussten.“

? Ist in diesem Jahr beim Adventsmarkt irgendetwas anders als in den Vorjahren?

„Nein, die Grundzüge bleiben erhalten“, erklärt Malte Woesmann. Die Stadtwette sei in diesem Jahr aber bereits am Sonntag um 13.30 Uhr und nicht um 15 Uhr.

? Gibt es Wünsche der Stadt, die nicht zu realisieren waren?

„Eine flächendeckende Beschallung des Adventsmarktes mit der Musik aus der Friedenskirche ist aus finanziellen und logistischen Gründen nicht möglich“, so Woesmann.

? Wird es wieder ein musikalisches Rahmenprogramm während des Adventsmarktes geben?

Ja, und zwar am Samstag und Sonntag mit Auftritten von Selmer Chören und Ensembles.
Das Programm in der Friedenskirche am Samstag, 1. Dezember:
15 bis 16 Uhr Vielsam; 16 bis 17 Uhr Ludgerispatzen; 17.30 bis 18.15 Uhr Liederbrücke; 18.15 bis 19 Uhr MGV Selm; 19.15 bis 20 Uhr daChor. Zwischendurch kommt um 17 Uhr der Nikolaus auf die Bühne vor der Friedenskirche.
Das Programm in der Friedenskirche am Sonntag, 2. Dezember:
14 bis 15 Uhr Ludgerispatzen; 15 bis 16 Uhr Selmer Blasorchester; 16 bis 17 Uhr Chor der Baptistengemeinde Selm; 17 bis 18 Uhr Ensemble der Musikschule Selm. Von 13.30 bis 14 Uhr läuft vor dem Gasthaus Suer die Stadtwette. Um 17 Uhr kommt der Nikolaus auf die Bühne vor der Friedenskirche.


Selmer Adventsmarkt glitzert und hat mehr als 60 Stände: Ein Überblick zum Programm

Auch die Ludgerispatzen singen im musikalischen Rahmenprogramm des Adventsmarktes in der Friedenskirche. © Olga Kourova

? Sind die Geschäfte in der Altstadt am Sonntag geöffnet?

Der Sonntag ist verkaufsoffen und viele Händler in der Altstadt öffnen für die Kunden ihre Türen. Und zwar von 13 bis 18 Uhr. Für den diesjährigen Adventsmarkt hat sich die Selmer Werbegemeinschaft etwas Besonderes ausgedacht. Interessierte können in den Geschäften der Altstadt Lichtertüten kaufen. Sie sollen beklebt, verschönert, bemalt und verziert werden und gemeinsam mit einem Teelicht in einem Glas an einem beliebigen Stand oder in einem Geschäft während des Adventsmarktes abgegeben werden und so die Altstadt erhellen. Der Erlös des Tütenverkaufs geht komplett an die Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen und das Freibad Selm.


? Plant die Werbegemeinschaft für das Wochenende weitere Aktionen?


Ja, nach Auskunft von Pressesprecher Manfred Breyer wird es im Selmer Zentrum am Samstag, 1. Dezember, von 16 bis 20 Uhr ein Abendshopping geben.

? Welche Empfehlung gibt die Stadt, wo die Besucher des Adventsmarktes parken können?

Die Antwort Malte Woesmanns liest sich so: „Besucher können auf den bekannten, ausgeschilderten Parkplätzen, zum Beispiel an der Ludgerikirche oder an der Realschule, parken. Eine Bitte hier: Die Parkplätze in der Altstadt sollten im gesperrten Bereich wegen des Aufbaus ab Donnerstag nicht mehr genutzt werden. Dies gilt unter anderem für die Parkplätze an der Volksbank und der Sparkasse. Schilder sind entsprechend aufgestellt. Ebenfalls ist zu beachten, dass die Altstadt ab Donnerstag nur noch für Anwohner und den Lieferverkehr frei ist. Der Durchgangsverkehr wird entsprechend umgeleitet.“

? Wie sieht es mit Sicherheitsmaßnahmen in der Altstadt aus?

Die Zufahrt zum Kernbereich des Adventsmarktes wird mit großen Steinquadern gesperrt. Das betrifft die Ludgeristraße, die Breite Straße, die Südkirchener Straße und die Annegarnstraße.

? Wird es öffentliche Toiletten geben?

Zwei Toilettenstandorte gibt es. An der Friedenskirche und am Gesundheitshaus.

? Wann hat der Adventsmarkt geöffnet?

Die Zeiten für den Adventsmarkt sind: Freitag, 30. November, 18 bis 22 Uhr; Samstag, 1. Dezember, 15 bis 22 Uhr; Sonntag, 2. Dezember, 13 bis 18 Uhr.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jüdischer Friedhof

Skurrile Dreharbeiten auf Jüdischem Friedhof: Der Regisseur hat sein Ziel erreicht

Hellweger Anzeiger Brauereiknapp

Brauereiknapp: Obwohl noch keine Fahrbahnsanierung läuft, ist die Straße schon gesperrt

Meistgelesen