Seehofer: Rücktritt als CSU-Chef am 19. Januar

16.11.2018, 10:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

CSU-Chef Horst Seehofer will den Parteivorsitz am 19. Januar abgeben. An dem Tag soll auf einem Sonderparteitag ein neuer Vorsitzender gewählt werden, als Favorit gilt Ministerpräsident Markus Söder. In einer schriftlichen Erklärung betont Seehofer: „Das Jahr 2019 soll das Jahr der Erneuerung der CSU sein.“ Wie lange er noch Bundesinnenminister bleiben will, ließ Seehofer in der kurzen Erklärung offen. Intern hatte er am vergangenen Sonntag nach dpa-Informationen angekündigt, auch diesen Posten vorzeitig abgeben zu wollen, aber auch da keinen konkreten Zeitpunkt genannt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen