Seehofer will Kampf gegen Rechts verstärken

27.06.2019, 06:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundesinnenminister Horst Seehofer will den Kampf gegen den Rechtsextremismus in Deutschland verstärken. Unter seinen Vorgängern sei in diesem Bereich bereits viel passiert. „Aber ich möchte jetzt nicht behaupten, dass alles Menschenmögliche getan wurde“, sagte Seehofer am Abend in der ARD. Seehofer wertete den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke erneut als Alarmsignal für die freiheitlich demokratische Grundordnung. Der Minister stellt heute mit Behördenchef Thomas Haldenwang den neuen Verfassungsschutzbericht vor.

Weitere Meldungen