Seehofer geht als CSU-Chef - und will Innenminister bleiben

dpa Berlin.

Berlin

12.11.2018, 15:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach massivem Druck aus der Partei hat Horst Seehofer nun doch früher als erwartet seinen Rücktritt als CSU-Chef angekündigt. Bundesinnenminister will er aber bleiben. „Ich bin Bundesinnenminister und werde das Amt weiter ausüben“, sagte Seehofer bei einem Besuch der Polizei in Bautzen. Wie lange er das Innenministerium noch führen will, ließ er offen. In einer internen CSU-Sitzung gestern Abend hatte Seehofer nach Angaben von Teilnehmern allerdings deutlich gemacht, beide Spitzenämter im kommenden Jahr abzugeben.

Weitere Meldungen
Meistgelesen