Sechsjähriger leicht verletzt nach Brand in Mehrfamilienhaus

Bei einem Kellerbrand in Euskirchen ist ein sechsjähriger Junge leicht verletzt worden. Die Brandursache sei noch unklar, Brandstiftung werde aber nicht ausgeschlossen, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit. Der sechsjährige Junge wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren 18 Bewohner des Mehrfamilienhauses blieben unverletzt.

18.10.2018, 11:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sechsjähriger leicht verletzt nach Brand in Mehrfamilienhaus

Das Bild zeigt Löscharbeiten eines Kellerbrandes in einem Mehrfamilienhaus in Euskirchen. Foto: Ludger Tebben/Nord-West-Media TV

In einer der Wohnungen entdeckten die Einsatzkräfte während der Löscharbeiten eine kleine Marihuana-Plantage. Mehrere Pflanzen seien sichergestellt worden. Die Löscharbeiten waren am Mittwochmorgen laut Polizei abgeschlossen. Die Höhe des Sachschadens war noch unklar.

Weitere Meldungen
Meistgelesen