Im Münsterland ausgerissene Islandponys wieder eingefangen

Die im Münsterland entlaufenen Islandponys sind in der Nacht zu Freitag wieder eingefangen worden. Die Polizei hatte am Donnerstagabend Autofahrer zu besonderer Vorsicht aufgerufen, da die sechs Tiere im Kreis Warendorf ausgerissen waren. Die offizielle Suche wurde nach einer Stunde zunächst eingestellt, teilte die Polizei mit. In der Nacht sei es dem Eigentümer dann gelungen, die wohlbehaltenen Ponys wieder einzufangen.

13.09.2019, 05:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Islandponys gelten als gutmütige Tiere, die eine Schulterhöhe von bis zu 1,50 Meter erreichen. Sie sind kräftig und werden im Freizeitbereich geritten. Zu den Hauptzuchtgebieten der Islandponys gehört neben Island unter anderem auch Deutschland.

Weitere Meldungen
Meistgelesen