Sea-Eye übergibt gerettete Migranten an maltesisches Schiff

09.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Eye hat 44 Migranten an ein maltesisches Marineschiff übergeben. Das sagte die Sprecherin der Organisation, Carlotta Weibl. Die Hilfsorganisation aus Regensburg hatte die Menschen gestern südlich der italienischen Insel Lampedusa gerettet und an Bord ihres Schiffs „Alan Kurdi“ genommen. Anschließend sei Sea-Eye von den maltesischen Behörden mitgeteilt worden, dass die Menschen abgeholt würden. Erst am Sonntag hatte sich die Inselrepublik bereit erklärt, 65 von Sea-Eye gerettete Migranten an Land zu lassen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen